Home
Die Wahl
Motivieren sie ihre kunden
Wenn sie gewinnen
Neuigkeiten
Kontakt
Planung
Newsletter

Regeln und Vorschriften

Regeln und Vorschriften

Regeln und Vorschriften ‘Retailer of the Year Germany’, Version Mai 2021

Diese Regeln und Vorschriften beziehen sich auf die folgenden Wahlen: ‘Händler des Jahres Deutschland’ und ‘Webshop Award Germany’ und ‘Retailer of the Year Germany’. Die Wahlen werden von Q&A Insights Europe BV (im Folgenden Q&A genannt) organisiert.

Die Auszeichnungen

  1. Q&A organisiert jährlich die Wahlen für ‘Händler des Jahres Deutschland’ und ‘Webshop Award Germany’ und ‘Retailer of the Year Germany’.
  2. Die Kategoriesieger und Gesamtsieger der Wahlen zum 'Händler des Jahres Deutschland' und zum 'Webshop Award Germany' nehmen automatisch an der anschließenden Wahl zum 'Retailer of the Year Germany' teil, die von Q&A organisiert wird.

Nominierte

  1. Alle Handelsketten mit mindestens 5 Filialen in Deutschland können an der Wahl zum ‘Händler des Jahres Deutschland’ teilnehmen. Dies gilt auch für Handelsketten mit mehr als 30 Filialen europaweit, von denen mindestens 3 in Deutschland sind. Sollte dennoch eine Handelskette nicht im Fragebogen gelistet sein, kann sie sich jederzeit bei Q&A melden.
  2. Alle Handelsketten, die die oben genannte Anforderung erfüllen und einen Webshop haben - der Produkte in den Deutschland verkauft - können an den "Webshop Awards Germany" teilnehmen.
  3. Teilnehmen können alle Pure Player in Deutschland mit einem Umsatz von mindestens 1.000.000 € pro Jahr. Im Zweifelsfall kann Q&A einen Nachweis verlangen, dass diese Umsatzbedingung erfüllt ist. Wenn der Händler dies nicht nachweisen kann, wird er von der Teilnahme an dieser Wahl ausgeschlossen.

Kategorien

  1. Q&A bestimmt die Kategorien, in denen Händler beurteilt werden können. Händler können vor dem Abstimmungszeitraum eine Präferenz für eine Kategorie angeben. Q&A wird diese Anfragen nach dem Grundsatz der Fairness und Angemessenheit behandeln.
  2. Q&A behält sich das Recht vor, Kategorien hinzuzufügen oder zu entfernen. Die Kategorien werden jährlich überprüft.

Qualifizierungsvoraussetzungen

  1. Um als möglicher Gewinner für eine Kategorie bei den Wahlen für ‘Händler des Jahres Deutschland’ und ‘Webshop Award Deutschland’ nominiert zu werden, benötigt ein Händler mindestens 380 Bewertungen.
  2. Wenn nur ein Einzelhändler (oder kein Einzelhändler) diese Anforderungen innerhalb einer Kategorie erfüllt, kann Q&A die Voraussetzungen entsprechend anpassen.
  3. Innerhalb einer Kategorie werden mindestens zwei und maximal fünf Einzelhändler nominiert. Wenn mehr als 5 Händler die Mindestanzahl an Bewertungen erreicht haben, werden die fünf Händler mit der höchsten korrigierten Endnote nominiert.

Werbematerial

  1. Einzelhändler können die Aufmerksamkeit ihrer Kunden oder Verbraucher auf die Wahl lenken. Werkzeuge, die eingesetzt werden können, sind personalisierte Abstimmungslinks und Online-Banner. Q&A stellt diese den Händlern kostenlos zur Verfügung.
  2. Es ist den Händlern nicht gestattet, ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Q&A Änderungen an den von Q&A bereitgestellten Materialien vorzunehmen.
  3. Händler, die Grafikdateien oder andere (nicht von Q&A zur Verfügung gestellte) Materialien verwenden, um auf die Wahl aufmerksam zu machen, müssen diese vorab bei Q&A zur Genehmigung einreichen.
  4. Mit der Teilnahme an der Wahl geben die Händler Q&A die Erlaubnis, die eingereichten Materialien für die (Online-)Veröffentlichung zu verwenden.
  5. Q&A stellt einen "Quota Monitor" zur Verfügung. Mit Hilfe dieses digitalen Tools kann der Händler verfolgen, wie viele Bewertungen sein (Web-)Shop während der Wahl erhalten hat. Aus diesem Instrument können jedoch keine Rechte hinsichtlich der Anzahl der Bewertungen abgeleitet werden, da diese auch nach dem Ende des Abstimmungszeitraums noch korrigiert werden (Bewertungen können u.a. durch die in Punkt 22 genannten Maßnahmen entfernt werden).

Verletzung der Regeln und Überwachung

  1. Jede Verletzung dieser Regeln und Vorschriften führt zur Disqualifizierung des Händlers. Die abschließende Entscheidung liegt bei Q&A.
  2. Während des Abstimmungszeitraumes wird Q&A Stichproben machen, um zu überprüfen, ob alle Händler die Regeln und Vorschriften einhalten. Wenn ein Einzelhändler eigene Preise anbietet, oder unautorisierte Werbematerialien verwendet und/oder gegen andere Bedingungen verstoßen hat, wird eine Warnung von Q&A ausgesprochen, und Q&A kann die Anzahl der erhaltenen Bewertungen verringern oder den Einzelhändler disqualifizieren.
  3. Q&A und/oder Partner führen bei mindestens 50 % der aktiven Teilnehmer Checks zur Durchführung von Kampagnen durch.
  4. Ein Notar beaufsichtigt die Prüfungen durch Q&A, wie unter anderem in Artikel 18, 22 und 23 festgelegt.

Sammeln von Bewertungen

  1. Es ist nicht erlaubt, dass die Befragten auf dem Papier im Geschäft abstimmen oder eine vom Laden bereitgestellte Internetverbindung nutzen. Die Rekrutierung von E-Mail-Adressen ist jedoch erlaubt. Die so erfassten Personen erhalten zu einem späteren Zeitpunkt eine Einladung von Q&A. Potentielle Teilnehmer dürfen ebenfalls auf die Webseite www.retaileroftheyear.de verwiesen werden, wo sie sich für die Wahl registrieren können.
  2. Mitarbeitern von Q&A und dem Notariat ist es nicht gestattet, abzustimmen (oder an der Wahl teilzunehmen).
  3. Nach dem Abstimmungszeitraum wird eine Analyse durchgeführt, die Folgendes enthält, aber nicht darauf beschränkt ist:
    • Mehrere Bewertungen: Im Falle von zwei oder mehr Bewertungen für einen Einzelhändler in derselben Kategorie von einer einzigen E-Mail-Adresse aus wird nur ein Bewertung aufgenommen und die restlichen Rezensionen werden entfernt.
    • Geschwindigkeit der Beantwortung: Bewertungen, die innerhalb von 90 Sekunden abgeschlossen wurden, werden aufgrund der Wahrscheinlichkeit, dass sie nicht ausreichend überdacht wurden, entfernt
    • IP Adressen: die IP-Adressen der Teilnehmer werden überwacht. Wenn mehr als drei Bewertungen von derselben IP-Adresse für einen Einzelhändler in der gleichen Kategorie eingereicht werden, werden nur drei solcher Bewertungen akzeptiert und die übrigen Bewertungen werden gelöscht.
    Beurteilungen, die diesen Kontrollschichten entsprechen, werden für die Endnoten verwendet. Hier ist eine Verringerung der Stimmen zu berücksichtigen, wodurch die Stimmgrenze nicht mehr erreicht wird.
  4. Eine Korrektur auf der Grundlage der Anzahl der Bewertungen wird von der durchschnittlichen Endnote abgezogen, um die korrigierte Endnote zu berechnen. Diese Berechnung ist so aufgebaut, dass eine höhere Anzahl von Bewertungen zu einer geringeren Korrektur der durchschnittlichen Endnote führt.
  5. Wenn der digitale Fragebogen für einen Zeitraum von mehr als 24 Stunden nicht ausgefüllt werden kann ("keine Stimme kann abgegeben werden"), verlängert sich die Wahlperiode um die gleiche Zeit, die verloren gegangen ist.

Kategoriesieger

  1. Der Kategoriesieger ist der nominierte Einzelhändler mit der höchsten korrigierte Endnote.
  2. Bei Händlern, die genau die gleiche korrigierte Endnote haben, wird die unkorrigierte Endnote betrachtet. Ist auch diese Zahl bei den betroffenen Händlern exakt gleich, wird der Händler mit der höchsten Stimmenzahl (nach Auswertung) zum Sieger erklärt.
  3. Die Gewinner der Kategorie dürfen das Logo, das mit dem Preis der Kategorie verbunden ist, nur in Übereinstimmung mit den Lizenzbedingungen verwenden, die im Voraus gelesen und unterzeichnet werden müssen.

Gesamtsieger

  1. Der Gesamtsieger der 'Händler des Jahres Deutschland' und 'Webshop Award Germany' wird u.a. auf der Grundlage des NPS ermittelt.
    Nur Händler/Webshops, die nach der Analyse mindestens 380 Bewertungen erreicht haben und eine Kategorie gewonnen haben, sind für diese Gesamttitel qualifiziert. Hat ein Filialist/Webshop in mehr als einer Kategorie gewonnen, werden diese Bewertungen/Zahlen anteilig addiert.
  2. Um den Gesamtsieger von "Retailer of the Year Germany" zu ermitteln, werden die Verbraucher während der Abstimmungsphase am Ende der Kategoriebewertung gefragt, welchen Einzelhändler sie insgesamt für den besten halten. Sie werden auch gebeten, diesen Einzelhändler auf der Grundlage der Unterscheidungskraft zu beurteilen.
  3. Gesamtsieger dürfen das mit dem Gesamtpreis verbundene Logo nur in Übereinstimmung mit den Logo- Lizenzbedingungen verwenden, die vorher gelesen und unterschrieben werden müssen.

Persönliche Daten

  1. Q&A respektiert die Privatsphäre der Personen, die an der Abstimmung teilnehmen. Q&A wird mit allen Daten, die während der Abstimmung von den Teilnehmern gesammelt werden gemäß den Datenschutzgesetzen umgehen.

Haftung

  1. Q&A (und auch ihre Schwester- und Muttergesellschaften) können nicht für Schäden haftbar gemacht werden, die sich aus der Teilnahme am Wahlverfahren ergeben. Eine Haftung oder Haftung für unmittelbare, mittelbare oder mittelbare Schäden einschließlich Folgeschäden und entgangener Geschäfte infolge der Teilnahme und/oder des Wahlergebnisses und/oder eine Stimme abgeben ist ausdrücklich ausgeschlossen.
  2. Q&A wird keine Diskussion oder Korrespondenz bezüglich des Ergebnisses der Abstimmung führen.

Rechte am geistigen Eigentum

  1. Alle Rechte am geistigen Eigentum für den Abstimmungsvorgang, das Design, die Fragebögen, die Technologie und die URL der Website liegen bei Q&A und/oder seine Muttergesellschaft. Alle dargestellten Informationen, einschließlich Texte, Grafiken, Logos, Video- und Audiomaterialien, sind urheberrechtlich geschützt. Offenlegung oder Vervielfältigung von geistigem Eigentum von Q&A und/ oder seine Muttergesellschaft) ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Q&A strengstens untersagt.

Schlussbestimmungen

  1. Dieses Dokument wurde mit großer Sorgfalt erstellt, dennoch sind Fehler (einschließlich Text-/Druck- und/oder Übersetzungsfehler) vorbehalten.
  2. Die endgültige Entscheidung in allen Angelegenheiten, die in diesen Regeln und Regelungen nicht explizit behandelt werden, liegt bei Q&A.